Erster GraphTag der AG Graphentechnologien der DHd, 17. März 2017

Nach der Tagung „Graphentechnologien. Neue Perspektiven für die Digital Humanities“ im Januar in Mainz und noch ganz unter dem Eindruck der inspirierenden Einzelgespräche auf der DHd 2017 in Bern sollte das Thema „Graphdatenbanken“ zeitnah in einem nicht öffentlichen Rundgespräch der AG Graphentechnologien (DHd) weiter vertieft werden. Ziel bei diesem Treffen war das Zusammenbringen der „Player“, die Graph-Systeme im geisteswissenschaftlichen Umfeld (hier speziell auch Geschichte/ Kunstgeschichte) einsetzen und/oder eigene Systeme (nativ oder hybrid) entwickeln.

Unter dem Thema „CIDOC-CRM als Informationszwischenschicht“ präsentierte Moritz Schepp den ConedaKOR-Entitätseditor.

Link zur Veranstaltungsseite.

Migration von easyDB zu ConedaKOR im DFK Paris

Als einzigem kunsthistorisches Forschungsinstitut innerhalb der Max Weber Stiftung kommt dem Deutschen Forum für Kunstgeschichte in Paris (DFK Paris) vielleicht auf mehreren Ebenen eine spezifische Rolle zu. Ganz bestimmt aber dort, wo es um Forschungsdaten geht, denn die Arbeit mit digitalen Repräsentanten der Werke der Kunst- und Kulturgeschichte steht hier zumeist im Mittelpunkt des Interesses. Und so ist es auch wenig verwunderlich, dass der Ersatz der bis dato eingesetzten kommerziellen Bilddatenbanksoftware durch das graphbasierte Datenbanksystem „ConedaKOR“ (Open Source-Software) erfolgte, mit dem differenzierter und modularer auf die speziellen Anforderungen der Fachwissenschaft reagiert werden kann. Neben der reinen Verwaltung von Abbildungen geht es hier auch um die Darstellung von Wissenszusammenhängen und somit wurde während der Migration der Altbestände in das neue System direkt eine Implementierung des „CIDOC Conceptual Reference Model durchgeführt, einer formalisierten Ontologie des Ausschusses für Dokumentation im Internationalen Museumsrat.

ConedaKOR dient nun in mehreren Projekten als „Rückgrat“ im Backend und ist auch perspektivisch gesehen bereits fester Bestandteil von diversen Forschungsvorhaben.